Ausstellung „Tragödie der Freiheit“ 17. Juli – 4. August 2017

„Tragödie der Freiheit“

Revolution und Krieg in Spanien 1936-39. Fragmente

Mit Vorträgen von
Erich Hackl, Silvia Dinhof-Cueto und Jakob aus Berlin

Am 17. Juli 1936 putschten Teile des spanischen Militärs gegen die seit 1931 bestehende Republik, zunächst in der Kolonie Marokko, dann in Spanien selbst. Der Putsch, der von Monarchisten, Faschisten u.a. unterstützt wurde, scheiterte aber vielerorts am Widerstand von AnarchistInnen, SozialistInnen, anderen Linken und Weiterlesen

Kategorien: Ausstellung, Diskussion, Veranstaltungen | Kommentieren

Fr 21. Juli 2017 20:00 Erich Hackl, Vortrag: Hubert Schwarzbeck, ein österreichischer Anarchist im Spanischen Bürgerkrieg VoKü 19:00

Hubert Schwarzbeck, ein österreichischer Anarchist im Spanischen Bürgerkrieg Der Grazer Hubert Schwarzbeck (1906-1989), seit 1932 in Madrid und Mitglied der CNT, war nach Julius Deutsch der ranghöchste Österreicher in der Volksarmee der Spanischen Republik. Erich Hackl hat in den vergangenen Jahren Schwarzbecks Familienangehörige in Österreich und Spanien interviewt, Dokumente gesichtet und Lebensstationen aufgesucht. Nun gibt er Einschau in die Biografie eines ungewöhnlichen, oft gefährdeten, bis zuletzt libertär gesinnten Menschen.

Kategorien: Diskussion, Veranstaltungen | Kommentieren

Do 20. Juli 2017 20:00 Memoria Viva VoKü 19:00

Memoria Viva

Spanien 2014, 120 min, Regie: Antonio J. García de Quirós Rodríguez, (OmU)
Die spanische Confederación Nacional del Trabajo, die CNT, ist eine legendäre Gewerkschaft. Während des Spanischen Bürgerkriegs war sie die Speerspitze gegen den faschistischen Putsch General Francos und gleichzeitig der Motor einer Sozialen Revolution, die zumindest für kurze Zeit zeigte, dass eine menschliche Gesellschaft möglich ist. Bereits in den Jahren zuvor erkämpfte sie Rechte, die in Zeiten des Neoliberalismus wieder utopisch scheinen. Und trotz Niederlage und Repression gibt es sie immer noch. MEMORIA VIVA erzählt die über hundertjährige Geschichte dieser anarchosyndikalistischen Gewerkschaft aus der Sicht ihrer Protagonisten – einfachen Arbeitern und Arbeiterinnen. Mit ihnen erleben wir ihre Geschichte, ihre Kämpfe, ihre Hoffnungen und Erwartungen. Eine Reise in die Utopie derjenigen, die eine neue Welt in ihren Herzen tragen

Kategorien: Film, Veranstaltungen | Kommentieren

!!! In Eigener Sache !!!

Wie vielleicht bekannt ist, befindet sich die Anarchistische Bibliothek | Archiv | Institut für Anarchismusforschung  Wien in einem Haus, das gentrifiziert wird. Da wir nur einen befristeten Mietvertrag haben und dieser im März 2019 endet, benötigen wir neue Räume und Eure Unterstützung!

Wenn Du die Anarchistische Bibliothek | Archiv | Institut für Anarchismusforschung Wien

  • finanziell unterstützen,*

  • daran mitarbeiten oder

  • der Anarchistische Bibliothek | Archiv Wien geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung stellen könntest,

hätten wir etliche Sorgen weniger!

Weiterlesen

Kategorien: Ereignisse, Publicity | Kommentieren

Vortrag: Fr. 09. Juni 2017 Eine sozialwissenschaftlichen und philosophischen Reflexion zum Thema „Staat“

Vortrag: Fr. 09. Juni 2017 Beginn: 20:00

Eine sozialwissenschaftlichen und philosophischen Reflexion zum Thema „Staat“

Aus einer sozialwissenschaftlichen und philosophischen Perspektive wird der Politikwissenschaftler Josef Muehlbauer die folgenden Fragen beantworten:

Weiterlesen

Kategorien: Diskussion, Veranstaltungen | Kommentieren

Neue bahoe books

Ryszard Dabrowski

Likwidator in Spanien 1937

Likwidator reist mittels eines magischen Cocktails ins Spanien des Jahres 1937. Er unterstützt die Anarchisten und kämpft mit Wein, Gesang und erstaunlicher Durchschlagskraft gegen Francos Soldaten, bösartige Pfaffen und die Legion Condor. Schnell, gerecht und gnadenlos. Aber die Reaktion hat noch eine brennende Geheimwaffe aufzubieten…

Aus dem Polnischen von Gosia Foremna | Broschur 64 S.

Weiterlesen

Kategorien: Bücher, Neuzugänge | Kommentieren

!!! NEUE BÜCHER !!!

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Kategorien: Bücher, Neuzugänge | Kommentieren

!!! Neue Bücher !!!

!!! Neue Bücher !!!

K. L. Reich: Roman von Amat-Piniella, Joaquim

Der Katalane Joaquim Amat-Piniella verarbeitet in dem preisgekrönten Roman »K. L. Reich« seine Erfahrungen im Konzentrationslager Mauthausen – einem der gefürchtetsten, das von insgesamt 7000 Spaniern 2000 überlebten. Dieser bedeutende Text ist in Katalonien Klassiker und Schullektüre, nun liegt er erstmals in
deutscher Übersetzung vor. Er ist aus mehreren Gründen bemerkenswert, vereint er Themen wie spanischer Widerstand, politische KZ-Häftlinge, katalanische Literatur und Zeitgeschichte.

Weiterlesen

Kategorien: Bücher, Neuzugänge | Kommentieren

Do 23. März Lesung mit Ilija Trojanow

Do 23. März Lesung mit Ilija Trojanow Macht und Widerstand

Vo-Kü 19:00 Lesung 20:00

Ilija Trojanow hat sein Lebensbuch geschrieben: Ein schwindelerregender Blick in den Abgrund zwischen Macht und Widerstand

Konstantin ist Widerstandskämpfer, einer, der schon in der Schulzeit der bulgarischen Staatssicherheit auffällt und ihrem Griff nicht mehr entkommt. Metodi ist Offizier, Opportunist und Karrierist, ein Repräsentant des Apparats. Sie sind in einen Kampf um Leben und Gedächtnis verstrickt, der über ein halbes Jahrhundert andauert.
Ilija Trojanow entfaltet ein breites zeitgeschichtliches Panorama von exemplarischer Gültigkeit. Eine Fülle einzelner Momente aus wahren Geschichten, die Trojanow seit den Neunzigerjahren in Gesprächen mit Zeitzeugen gesammelt hat, verdichtet er zu einer spannenden Schicksalserzählung von menschlicher Würde und Niedertracht. ›Macht und Widerstand‹ ist bewegende Erinnerungsarbeit, ein Roman, wie man ihn in seiner Entschiedenheit und poetischen Kraft lange nicht gelesen hat.

 

Kategorien: Ereignisse, Veranstaltungen | Kommentieren

Do 02. März Lesung mit Beatrix Müller-Kampel

Alphabet des anarchistischen Amateurs Herbert Müller-Guttenbrunn

Alltäglichkeiten unter der Lupe der Satire

Lesung: 20:00 Vo-Kü ab 19:00

Bürgerseele, Cunnilingus, Defloration, Dollar, Fernsehen, Frauenemanzipation, Geburtenrückgang, Geld, Todesstrafe, Vorhaut Christi: Keine Peinlichkeit und keine Scheinheiligkeit bleibt unentdeckt vom wachen und gnadenlosen Blick Herbert Müller- Weiterlesen

Kategorien: Ereignisse, Veranstaltungen | Kommentieren