Anarchistische Bibliothek & Archiv Wien sucht Unterstützer_innen!

YA0L0914Seit 2010 sammeln wir Bücher, Broschüren, Zeitschriften und Filme zur Geschichte und Gegenwart anarchistischer Ideen und Bewegungen, stellen diese einer interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung und bewahren sie für die Zukunft auf.

Die strömungsübergreifende Sammlung anarchistischer und libertärer Publikationen umfasst derzeit  ca. 2500 Bücher und ca. 420 Zeitschriftentitel in verschiedenen Sprachen (vorwiegend deutsch, englisch, französisch, spanisch, italienisch) von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Die Bestände werden nach und nach in einem öffentlichen Katalog zugänglich gemacht; derzeit ist etwa 1/3 der Bücher katalogisiert.

Im Digitalisierungsprojekt werden historische Zeitschriften, Broschüren und Bücher elektronisch aufbereitet und können im Internet kostenfrei abgerufen werden. Z.B. finden sich hier die vollständige Ausgabe der 1907 – 1914 von Pierre Ramus herausgegebenen Zeitschrift „Wohlstand für Alle“, der „Kain“ von Erich Mühsam oder Madeleine Vernets  Broschüre „Die freie Liebe“ von 1920.

Daneben veranstaltet die Bibliothek Lesungen, Vorträge und Ausstellungen zu historischen wie auch zu aktuellen Themen. Zusammen mit anderen Archiven und Bibliotheken in Wien haben wir 2011 die „lange Nacht der Anarchie“ und 2012 unter dem Titel „Radikal hat Bestand“ eine Werbefahrt zur Präsentation der Bibliothekskultur organisiert und pflegen darüber hinaus internationale Kontakte zu anderen Archiven.

Wir sind permanent um den Ausbau und Erhalt unser physischen und virtuellen Bestände bemüht. An Begeisterung und Ausdauer mangelt es uns nicht, jedoch sind unsere finanziellen Möglichkeiten sehr begrenzt. Wir bitten deshalb um Unterstützung in Form von Buchspenden und vor allem um Geld. Miete, Strom, Heizung, Kopierer, Drucker, Computer, Flyer, Webspace usw.: all das kostet laufend Geld. Deshalb suchen wir Spender_innen, die regelmäßig 5, 10, 50 oder auch mehr Euros, wenn möglich per Dauerauftrag, überweisen.

Wenn viele Hände die finanzielle Last tragen, kann die Anarchistische Bibliothek & Archiv stabil und unabhängig bleiben. Und weiterhin Treffpunkt für all jene, die am Anarchismus interessiert sind.

Das Gestern im Gedächtnis behalten, das Morgen in die Hand nehmen!

Kto.Nr. 20011 590 684
BLZ 14200 (easybank)
IBAN AT 151420020011590684
BIC EASYATW1

Öffnungszeiten:
Montag von 18.00 – 20.00 Uhr, oder nach Vereinbarung

Dieser Beitrag wurde unter Publicity veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.