Film Freitag 21.01.2011 19:00

Film

Als wäre nichts passiert in Oaxaca?

¿En Oaxaca no pasa nada?

Freitag, 21.01.2011 Beginn: 19:00

in der
Anarchistischen Bibliothek und Archiv Wien

2006, Oaxaca, Mexiko. Ein Lehrerstreik wird gewaltsam durch die lokale Regierung unterdrückt. Daraufhin entschliesst sich die Bevölkerung, die Regierung zu stürzen und sich selbst zu verwalten. 6 Monate später schickt der Präsident Fox Spezialeinheiten der Polizei, um die öffentliche Ordnung wiederherzustellen. Damals berichteten wenige Medien über diese Ereignisse.

Nach zwei Jahren hoffen noch viele Menschen auf eine tiefe Veränderung der Gesellschaft und träumen von einer Revolution. Dieser Film versucht zu verstehen, was eine Dame oder einen Greisen dazu ermutigt, sein Haus zu verlassen, um Barrikaden zu errichten.

Produziert 2009 Technologï System Produczion
Regie: Emilienne Tempels
Vertrieb. Cine Rebelde
Sprachen: Spanisch, Französisch (gemischt)
Untertitel: Deutsch, Spanisch, Französisch, Englisch
DVD, 44 Minuten

Freie Spende

Der Zugang mit Rollstuhl ist möglich.

Als wäre nichts passiert in Oaxaca? Vorschau des Films hier anschauen

Dieser Beitrag wurde unter Film veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.