Fr. 8.5.2015 19:30 Textdiskussion „Der politische Kampf“

Diesmal wollen wir den Text „Der politische Kampf“ (hier als pdf) zur Diskussion stellen.

„Für uns ist die Regierung nicht die Konsequenz aus dem Prinzip des individuellen Eigentums und aus der ökonomischen Ausbeutung des Menschens durch den Menschen, sondern der direkte Auswuchs des Autoritätsprinzips,  welches völlig unabhängig vom Prinzip des Privateigentums ist und schon vor ihm existierte.“

„Keine wie Rezepte a priori festgelegten taktischen Programme, die dazu neigen, sich immer stärker im Dogma zu kristallisieren, anstatt dazu, sich in Abhängigkeit der neuen Anforderungen und der verschiedenen Umstände des sozialen Lebens zu verändern. “

„Es ist also klar, dass eines der best geeignetsten Mittel, um die Autorität zu bekämpfen und Individuen herauszubilden, die fähig sind, ihr zu widerstehen, darin besteht, die Empfindung der eigenen Individualität in allen Wesen so stark wie möglich zu entwickeln.“

Wir stellen jeden zweiten Freitag im Monat einen Text zur Diskussion. Diese Diskussionen stellen einen Versuch dar, eine anarchistische Debatte in Gang zu setzen. Wir wollen weder Expert_innen, noch Konsument_innen. Kommt bitte vorbereitet, lest den Text und macht euch dazu Gedanken (evtl. Notizen). Wir wollen unsere Ideen und Vorstellungen teilen und diskutieren um unsere Kritik zu schärfen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.