Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Do. 13.10. und Fr. 14.10. Herbstprogramm

Fr. 14.10. 20:00   Vokü 19:00
Anarchistischer Kampf während des Austrofaschismus. Graz 1937
Vortrag von Reinhard Müller mit Diskussion

„Wer pessimistisch in die Zukunft blickt, offenbart seinen schwachen
Willen“. Anarchistischer Kampf während des Austrofaschismus. Graz 1937.
von Reinhard Müller

Die Frage, was aus den anarchistischen Gruppen und Menschen in der Zeit des Austrofaschismus und Nationalsozialismus geworden ist, ist bis dato kaum erforscht. Reinhard Müller hat sich diesbezüglich auf Spurensuche begeben und die Hintergründe und Wege zweier Grazer Gruppen nachgezeichnet. Sie verfassten Flugblätter, brachten kurzzeitig, die beiden Zeitschriften „Brot und Freiheit“ und „Licht“ heraus, bis sie aufflogen und einige verhaftet wurden. Ein wichtiger Teil ihrer
Auseinandersetzung bezog sich auf den antifaschistischen und revolutionären Kampf der anarcho-syndikalistischen Proletarier_innen in Spanien.

Do. 13.10. 20:00   Vokü 19:00

Kategorien: Bücher, Diskussion, Veranstaltungen | Kommentieren

Ausstellung „Mujeres Libres“ 06.10. – 04.11.2016

flyer_mujeres_libres_2016Dauer: vom 6. 10. bis 4.11.2016
Ort: Anarchistische Bibliothek und Archiv Wien,
Lerchenfelder Straße 124-126, 1080 Wien, Stiege 3, Tür 1a (Hof)
Öffnungszeiten: Di & Mi: 15-21h, Do & Fr: 15-19h, Sa 14-21h

Mujeres Libres war eine spanische Frauengruppe, die Mitte 1936 gegründet worden und bis Anfang des Jahres 1939 aktiv war. Die teilnehmenden Frauen waren Anarchistinnen und widmeten sich sowohl dem Kampf um ihre Rechte als Frauen als auch insgesamt dem der sozialen Revolution im Spanien der 1930er Jahre. Die Zahl ihrer Mitglieder wird auf bis zu 20.000 geschätzt. Mujeres Libres vertraten für die damalige Zeit und angesichts der zeitgenössischen Umstände – auch innerhalb der großteils machistischen anarchistischen Bewegung Spaniens – sehr weitreichende emanzipatorische Positionen und

Kategorien: Ausstellung, Veranstaltungen | Kommentieren

Herbstprogramm 2016 6. Oktober. bis 10. November

programm_2016Do. 6.10. 20:00   Vokü 19:00
300 Juden gegen Franco Dokumentation
Als 1936 der Spanische Bürgerkrieg begann, verließen mehr als 300 Juden das britische Mandatsgebiet Palästina, um in den Internationalen Brigaden gegen den Faschismus zu kämpfen. Viele von ihnen waren jüdische Kommunisten und davon überzeugt, dass der Faschismus nicht nur das größte Übel für die Juden, sondern der Menschheit überhaupt sei.

Fr. 7.10. 20:00   Vokü 19:00
Die CNT, 1936 – 1976. Von der Destruktion zur Rekonstruktion.
Vortrag von Doris Ensinger „Barcelona“ mit Diskussion
Als am 17. Juli 1936 die faschistischen Generäle den lange geplanten Putsch gegen die

Kategorien: Ausstellung, Diskussion, Film, Veranstaltungen | Kommentieren

Fr. 12.08.2016 19:30 Textdiskussion: „Der Arbeiterkult“

Diesmal wollen wir den Text „Der Arbeiterkult“ (hier als Broschüre zum Ausdrucken) zur Diskussion stellen.

„Der ideale Arbeiter des Marxismus oder Sozialismus ist eine mythische Figur.“

Kategorien: Diskussion, Ereignisse, Veranstaltungen | Kommentieren

** 80 Jahre soziale Revolution in Spanien! Dienstag 19.07.2016 ** Vivir la utopia – Die Utopie leben!

Dienstag 19.07.2016 19:00 Vokü 20:00 Film Vivir la utopia – Die Utopie leben!

flyer_film_19_juli_2016

Ein eindrucksvoller Film über die Entwicklung der spanischen anarchistischen Bewegung bis

Kategorien: Ereignisse, Film, Veranstaltungen | Kommentieren

Mi. 20.07.2016 Film Economia Col-lectiva. Europas letzte Revolution

flyer_film20_juli_2016Mittwoch 20.07.2016 19:00 Vokü 20:00 Film

Economia Col-lectiva. Europas letzte Revolution

 

Der Dokumentarfilm gibt einen tiefen Einblick in ein weitgehend vergessenes, aber nach wie

Kategorien: Film, Veranstaltungen | Kommentieren

Fr. 08.07.2016 19:30 Textdiskussion: „A manifest on the ‚Refugees Welcome'“

Diesmal wollen wir den Text „A manifest on the ‚Refugees Welcome’“ (hier als Broschüre zum Ausdrucken) zur Diskussion stellen.

This time we want to discuss the text „A manifest on the ‚Refugees Welcome’“ (here as a booklet to print)

„This party and other European “left” and right wing parties using the humanitarian popular speech as “Refugees Welcome” for their own Political interests.“

Kategorien: Diskussion, Ereignisse, Uncategorized, Veranstaltungen | Kommentieren

Mi. 8.6.2016 Anarchie & Türkei / Anarşi & Türkiye

19:00 Vokü/yemek 20:00 Vortrag/açıklama

Vortrag auf Türkisch mit deutscher Übersetzung/Türkçe açiklama ve Almanca çeviri

Türkiye’de anarşizm sunumu, tarihsel bir anlatıyla başlıyor: Anarşizmin Osmanlı dönemindeki ilk deneyimlerine ve onun yeni ulus devlet sürecinde ortadan kalkış koşullarına kısaca değiniyor.

Kategorien: Diskussion, Ereignisse, Veranstaltungen | Kommentieren

Fr. 3.6.2016 Lesung und Diskussion: Mit geballter Faust in der Tasche

ab 18:00 Essen  19:00 Beginn

Lesung und Diskussion: Mit geballter Faust in der Tasche

Persönliche Berichte über die Hegemonie der Mittelklasse in der Linken.

Es gibt keine Klassenunterschiede mehr. Wir sind heute anscheinend alle eine große Mittelklassefamilie, mit der Oberschicht und dem globalen Kapitalismus als Feind. Die Unterschicht ist so klein, dass du sie verpasst, wenn du zwinkerst. Die ArbeiterInnenklasse ist im Museum gelandet. Manchmal wird sie abgestaubt, um der Lebensgeschichte bekannter ArbeiterInnen Bedeutung zu verleihen. Einmal im Jahr wird sie mit Liedern und Fahnen gefeiert. Was empfinden aber jene Linken, die die Codes der Mittelklasse nicht kennen? Wie fühlt es sich an, in einem Demonstrationszug neben AkademikerInnen mit netten Wohnungen in der Innenstadt zu gehen, die „Internationale Solidarität“ skandieren?

Die Broschüre kann man sich z.B. bei anarchia-versand oder in der anarchistischen Buchhandlung besorgen.

Kategorien: Ereignisse, Veranstaltungen | Kommentieren

Fr. 10.06.2016 19:30 Textdiskussion: „Wir sind alle sehr ängstlich – Sechs Thesen über die Angst“

Diesmal wollen wir den Text „Wir sind alle sehr ängstlich – Sechs Thesen über die Angst“ (hier als Broschüre zum Ausdrucken) zur Diskussion stellen.

„Das öffentliche Geheimnis ist, dass heute alle Angst haben. […] Angst ist der Dreh- und Angelpunkt der Unterordnung geworden.“

Kategorien: Diskussion, Ereignisse, Veranstaltungen | Kommentieren