Mo 21.11.2016 20:00 Veranstaltung: Krieg dem Krieg

wienKrieg dem Krieg!

Der Militärdienst in Griechenland ist für gesunde Männer zwischen 18 und 45 Jahren verpflichtend. Wer verweigert, kann mit einer Strafe von 6000 Euro vom Steueramt rechnen und muss vor das Militärgericht. Dieses Prozedere wird so oft wiederholt, sooft die Einberufung verweigert wird. Xupoluto Tagma (Barfuß Bataillon) ist ein antimilitaristisches Kollektiv aus Ioannina im Nordwesten Griechenlands. Seit 2010 treten sie für die Totalverweigerung von Militär- als auch Zivildienst ein. Und das nicht unter der Berufung auf zivile Rechte, sondern im Kampf gegen Militär, Kieg, Staat, Kapitalismus, Grenzen und Nationalismus. „Wir legen unsere Körper und unseren Verstand nicht in die Hände unseres Klassenfeindes“

Mehr zum Thema findet ihr in der englischsprachigen Broschüre „War against War“. http://xupolutotagma.squat.gr/files/2015/04/xupoluto-tagma-war-against-war-04-2015-english.pdf Im letzten Jahr wurde eine weitere Broschüre, unter dem Titel „greek militarism in the age of Syriza“, herausgegeben. Hier wird die Rolle von Syriza unterstrichen, welches auch von Genoss*innen aus dem anarchistischen, antiautoritären und autonomen Bewegung ein „gutes Image“ hatte und als progressive politische Macht verstanden wurde. http://xupolutotagma.squat.gr/files/2016/04/xupoluto-tagma-greek-militarism-in-the-age-of-Syriza-04-2016.pdf

Jetzt ist das Barfuß Bataillon wieder auf Tour und gastiert am 17. November in Salzburg, am 20. In Linz und am 21. in Wien. Thema im Vortrag ist auch die Verbindung des Griechischen Staates zum Syrienkrieg und die Rolle des Militärs in Flüchtlingslagern und Haftzentren, welche alle dem Verteidigungsministerium unterstehen.

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.