Vortrag: Fr. 09. Juni 2017 Eine sozialwissenschaftlichen und philosophischen Reflexion zum Thema „Staat“

Vortrag: Fr. 09. Juni 2017 Beginn: 20:00

Eine sozialwissenschaftlichen und philosophischen Reflexion zum Thema „Staat“

Aus einer sozialwissenschaftlichen und philosophischen Perspektive wird der Politikwissenschaftler Josef Muehlbauer die folgenden Fragen beantworten:

Warum nehmen die meisten Menschen die Staatsgewalt als etwas gegebenes an? Warum fragen nur wenige interessierte welche Machtmechanismen eigentlich zur Entstehung des Staates beigetragen haben? Warum denken wir so wie wir denken?
Der Vortrag basiert auf die theoretischen und faktologischen Grundlagen vom Historiker Wolfgang Reinhard, den Soziologen C.Wright Mills, Geoffrey Ingham, Pierre Bourdieu und den Anthropologen Harold Barcley. Den rhetorischen Charm bezieht diese Einstiegslektüre aus den Werken von den Anarchisten Pierre-Joseph Proudhon und Horst Strowasser.

 

Dieser Beitrag wurde unter Diskussion, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.